Aktuelles

„Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ - Covid-Verhaltenscodex
22.04.2020 - Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studierende, in Zeiten von Corona können Sie Ihrer Nächstenliebe besonderen Ausdruck verleihen, indem Sie sich zu Ihrem eigenen Schutz und dem Schutz Ihrer Nächsten an folgende Regeln im Alltag halten. Klicken Sie bitte hier.
Informationen zum Corona - Virus
05.03.2020 - Bitte beachten Sie die folgenden Informationen zum Corona-Virus.
Dein Typ ist gefragt
01.03.2020 - Unter dem Motto „Dein Typ ist gefragt“ - „Gemeinsam gegen Blutkrebs“ fand am BK St.-Nikolaus-Stift zum dritten Mal am 12.02.2020 ein Aktionstag zur Stammzellenspende statt.
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
09.02.2020 - Die Projektgruppe "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" unter Leitung von Ines Leyens veranstaltete am 30. Januar die Zertifizierungsfeier in unserer Schule.
Berufliches Gymnasium Gesundheit besucht Biotechnikunternehmen
 �Lukas Fuchs
09.02.2020 - Am 20.01.2020 besuchten 23 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs St.-Nikolaus-Stift das weltweit größte Entnahmezentrum für Stammzellspenden Cellex in Köln.

Loslassen und Balance finden

Lehrerinnen: Frau Karsten & Frau Freialdenhoven

Zusammen mit Frau Karsten und ihrer persönlicher Yoga-lehrerin, Frau Freialdenhoven, lernen die Teilnehmer, des Projekt 1: ,,Loslassen und Balance finden“ Methoden für die Selbstfürsorge und Entspannung kennen.           

Der Schwerpunkt in den drei Tagen ist es, sich mit sich selber zu beschäftigen, sich selber kennenzulernen und positive Dinge hervorzuheben. Die Teilnehmer des Projektes fanden es leichter negative Dinge über sich selber aufzuzählen anstatt positive. Für das Projekt ist extra von außerhalb durch Frau Karsten einen Yoga-Lehrerin gekommen, um den Teilnehmern ein besseres Körpergefühl zu vermitteln. Wir haben von den Schülern nur positive Rückmeldungen zu den Projekten gefunden. Jeder beteiligte sich gerne, sie fanden es hilfreich, entspannend und interessant weswegen sie das Projekt im nächsten Jahr nochmal wählen würden.