Aktuelles

Stellenausschreibung
21.07.2022 - Zum 01.02.2023 suchen wir eine/einen Verwaltungsleiter/in (w/m/d) mit einem Beschäftigungsumfang von 30 Stunden/Woche
Wichtige Neuerungen zur Förderung von Vollzeit-Ausbildungen
29.12.2021 - Aktuell gibt es durch das Aufstiegs-Bafög neue Födermöglichkeiten für eine Vollzeitausbildung in den Fachschulen. Genauere Informationen finden Sie hier.
Neues Programm des Nikolaus-Forums
24.06.2022 - Hier finden Sie das neue Programm des Nikolaus-Forums.
Abschlussfeiern am St.-Nikolaus-Stift in Füssenich
19.06.2022 - „Es ist vollbracht“ freut sich Schulleiter Klaus Drotbohm. Die Absolventen/innen des „Corona-Jahrganges“ – also die, die nahezu ihre gesamte Zeit ihrer zwei- bis dreijährigen Ausbildung in der Pandemie zugebracht haben, sind jetzt erfolgreich am Ziel angekommen. „Die Bedingungen für das Lernen im Unterricht, aber auch in der praktischen Ausbildung in Kitas, Heimen und Pflegeinrichtungen waren in der Pandemie extrem schwierig und belastend. Was die jungen Menschen da geleistet haben, verdient allerhöchsten Respekt. Ich bin stolz auf die Schüler/innen und Studierende aber auch auf meine Kollegen/innen, die ebenso motiviert und professionell gearbeitet haben!“ Insgesamt haben am Berufskolleg St.-Nikolaus Stift in Füssenich im Sommer 2022 über zweihundert junge Menschen allgemeinbildende Abschlüsse (Abitur, Fachabitur) oder eine Berufsausbildung (Kinderpfleger/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in) erreicht.
32 Kindertagesstätten als Nationalpark-Kitas Eifel ausgezeichnet
Feier am St. Nikolaus-Stift in Zülpich-Füssenich � Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber
16.05.2022 - Spielerisch im frühen Alter die Natur kennenlernen - Kooperationsprojekt zwischen Nationalpark Eifel und Kindertagesstätten der Region

Institutionelles Schutzkonzept

Dass die uns anvertrauten jungen Menschen sich am St.-Nikolaus-Stift gut aufgehoben fühlen und hier einen sicheren Raum zur Entfaltung der Persönlichkeit, ihrer Fähigkeiten und Begabungen vorfinden, darf nicht dem Zufall überlassen bleiben. Der Umgang miteinander muss immer wieder reflektiert, überprüft und weiterentwickelt werden, um das Risiko von Grenzverletzungen zu minimieren. Dazu haben wir ein Schutzkonzept entwickelt, welches Sie hier finden. Diesem Konzept verpflichten sich alle, die hier arbeiten und lernen: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauspersonals, Lehrerinnen und Lehrer und alle Schüler/innen und Studierenden. Als Ansprechpartner in allen Fragen stehen als benannte Präventionsbeauftragte Frau Ines Leyens und Herr Alexander Möhrer zur Verfügung.

 

Genauere Informationen über das Schutzkonzept an Schulen des Erzbistums Köln finden Sie hier.