Aktuelles

Wichtige Neuerungen zur Förderung von Vollzeit-Ausbildungen
29.12.2021 - Aktuell gibt es durch das Aufstiegs-Bafög neue Födermöglichkeiten für eine Vollzeitausbildung in den Fachschulen. Genauere Informationen finden Sie hier.
32 Kindertagesstätten als Nationalpark-Kitas Eifel ausgezeichnet
Feier am St. Nikolaus-Stift in Zülpich-Füssenich � Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber
16.05.2022 - Spielerisch im frühen Alter die Natur kennenlernen - Kooperationsprojekt zwischen Nationalpark Eifel und Kindertagesstätten der Region
BK St.-Nikolaus-Stift organisiert Hilfslieferungen für die Menschen in der Ukraine
06.03.2022 - Die Schulgemeinde vom St-Nikolaus-Stift hat quasi über Nacht zwei große Kombis voll mit Hilfsmitteln für die Menschen in der Ukraine gesammelt. Unter der Leitung und auf Initiative von Gesundheits-Lehrerin Frau Nadine Hillerich sammelten Schüler/innen und Studierende für die Opfer des schrecklichen Krieges. Für den gesamten Beitrag klicken Sie bitte hier.
Bolero im St.-Nikolaus-Stift
 �NIKOLAUS
16.01.2022 - Das St.-Nikolaus-Stift hatte hohen musikalischen Besuch vom Kölner WDR-Sinfonieorchester. Das Streichquartett zeigte eindrucksvoll, dass man Ravels berühmten Bolero auch in „kleiner“ Besetzung mit 2 Geigen, Bratsche und Cello arrangieren kann.
Knusper, knusper, Knäuschen…
16.01.2022 - Am 22.12.2001 besuchte der AHE119 GK Musik  die Vorstellung von „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck in der Kölner Oper.

Knusper, knusper, Knäuschen…

16. Januar 2022; Anne Cloidt

Am 22.12.2001 besuchte der AHE119 GK Musik  die Vorstellung von „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck in der Kölner Oper. Die Inszenierung war überraschend modern mit Video-Animationen im verwunschenen Wald, die besonders eindrücklich die Idee des ‚Animismus‘ (in jedem Baum, jeder Pflanze, jedem Stein verbirgt sich ein Geist) vermittelten. Das Hexenhaus glich der Schokoladenfabrik von Willy Wonka und Requisite/Kostüm der Hexe erinnerten die Schülerinnen an die Herzkönigin aus „Alice im Wunderland“. Die Musik war jedoch „ganz die alte“ mit den Volksliedern „Suse, liebe Suse“, „Ein Männlein steht im Walde“ und dem herrlich innigen „Abendsegen“ mit den 14 Engeln/Nothelfern. Vielleicht kann das Schlusswort der Oper als Neujahrswunsch dienen: „ Wenn die Not aufs höchste steigt, Gott, der Herr, die Hand uns reicht.“

Zurück